"Hengstenberg"-Arbeit

Ziel und Ausgangspunkt der „Hengstenberg-Arbeit“ ist:

  • die Ganzheitlichkeit und die Komplexität der kindlichen Entwicklung
  • die Bewegungserfahrung und das Speichern dieser
  • die Körperkoordination und das Körperbewusstsein, das sich in der Bewegung entwickelt
  • Unfallprävention

 

Handlungsziel:

Die Kinder lernen in aktiven Bewegungserfahrungen:

  • Beschaffenheit der Dinge kennen
  • begreifen die Beziehungen zu anderen Menschen
  • lernen ihren Körper, Gefühle, die Sinnesfunktionen kennen und aktiv benutzen

 

Dabei unterstützen sie folgende Regeln:

  • Immer barfuß!
  • Nicht meckern und motzen!
  • Tu nur das, was du dir auch selbst zutraust!
  • Lass dir Zeit!

 

Materialien:

  • Spezielle „Hengstenberg- und Pickler“- Geräte
  • Selbst hergestellte Materialien wie zB. Fühl- und Tastsäckchen, Bambusstäbe